Mata Hari

Ihr Name lautet Margaretha Geertruida Zelle. Sie selber nennt sich Mata Hari und sie ist die Attraktion der europäischen Nachtlokale des frühen 20. Jahrhunderts. Die Zeitungen schreiben über die exotische Tänzerin, Kritiker überschlagen sich geradezu mit ihren Komplimenten, und die feine Gesellschaft feiert sie ins Unermessliche.

Doch während die Leichtigkeit des Seins für die Gutbetuchten keine Grenzen kennt und nur das Ende des Champagner-Vorrates die ausschweifenden Festlichkeiten zu stören vermag, wirft die Gefahr des Ausbruchs eines Weltkrieges bereits hässliche Schatten über das bunte Treiben. Erfüllt von eitlem Nationalstolz und ermuntert von Kriegstreibern und Großindustriellen, die ihre große Stunde gekommen sehen, heizt sich die Stimmung immer weiter auf. Allerdings gibt es eine kleine verschworene Gruppe, die sich dem Ausgleich und der Abwendung des näherrückenden Krieges verschrieben hat. Doch dieses hohe Ziel ist nicht ohne Weiteres zu erreichen und erfordert vielfältige Spionagetätigkeiten sowie Verrat. Genau an dieser Stelle kommt Mata Hari ins Spiel – die Spionin mit „den Waffen einer Frau“…

Mata Hari – Sinnbild einer Verführerin und Spionin

Der niederländischen Tänzerin Margaretha Geertruida Zelle liegt die Männerwelt zu Füßen. Im uneingeschränkten Luxus und Lebensgenuss der Belle Epoque werden ihre Auftritte als orientaliusche Nackttänzerin zum überwältigenden Erfolg. Ihre gewagten Darbietungen ziehen auch einflussreiche Herren aus Wirtschaft und Politik an, darunter den Schweizer Oscar Samsonet. Er erkennt schnell, dass sich die exotische Schönheit ideal für seine Zwecke einsetzen lässt. Geködert durch ihren Sinn für das Abenteuer und die Aussicht auf schnelles Geld, wird Margaretha Geertruida Zelle zur Spionin Mata Hari. In dieser Rolle hat sie es letztlich zu Weltruhm gebracht. Nach ihrem Tod entwickelte sich schnell ein Mythos, der die Realität bei weitem übersteigt. Mata Hari ist quasi zum Sinnbild einer Verführerin und Spionin geworden.

Das Point & Click-Adventures greift Mythos und Fakten der historischen Figur Mata Hari auf und setzt diese in eine fiktive Geschichte um.

Eine Schönheit zwischen den Fronten

Die Raffinesse, der Charme und die Verführungskünste der bildhübschen und exotischen Tänzerin sind wahrhaft legendär. Diese Eigenschaften sind es auch, die Mata Hari in ihrer Doppelrolle als Tänzerin und Spionin helfen, hochbrisante militärische Geheimnisse aufzudecken. Doch schnell gerät sie zwischen die Fronten: Die Entente Cordiale (Großbritannien und Frankreich) liefert sich ein erbarmungsloses Wettrüsten mit den Mittelmächten (Deutsches Reich und Österreich-Ungarn), der Erste Weltkrieg kündigt sich drohend am Horizont an. Vor den Augen des Spielers entfaltet sich eine mitreißende Geschichte um Machtkämpfe, Spionage, Liebe und Verrat.

Wird es dem Spieler gelingen, Matas drohende Hinrichtung zu verhindern?

In prominenter Gesellschaft

Auf ihren Reisen quer durch das faszinierende Europa der Belle Epoque trifft Mata Hari auf eine Reihe historischer Persönlichkeiten. Von Oscar Samsonet, dem Entdecker Mata Haris, über die bedeutende Physikerin und Chemikerin Marie Curie bis hin zu Fritz Haber, Pionier im Bereich der chemischen Kriegsführung, sind eine Vielzahl interessanter wie geheimnisvoller Charaktere im Spiel vertreten. Doch sind auch alle dieser illustren Personen Mata wohl gesonnen?

Wer Freund und wer Feind ist, wird Mata Hari noch früh genug erfahren…

Features

  • Gefährliche Spionagemissionen im Zeitalter der Belle Epoque des frühen 20. Jahrhunderts
  • Wunderschöne, atmosphärisch animierte 3D-Schauplätze
  • Atemberaubende, exotische Tanzeinlagen
  • Spionage mit den Waffen einer Frau!
  • Spannende Spionage-Minispiele
  • Intuitive Point&Click-Steuerung
  • Unterschiedliche Enden
  • Story und Design von den Adventure-Legenden Hal Barwood und Noah Falstein

Pressestimmen

  • GamingXP, Dezember 2008
    Wertung: 83%
    „Mata Hari ist ein interessanter Kriminalfilm gespickt mit vorkriegszeitlicher Atmosphäre, an dem Sie aktiv teilnehmen können. Eine starke Hauptdarstellerin in einem stimmigen Game weckt den Agenten in Ihnen und macht Lust auf komplexere Adventure-Aufgaben! Für Gelegenheitsspieler eignet sich der Schwierigkeitsgrad optimal.“
  • Bunte.de, November 2008
    „Mata Hari ist ein Meilenstein in der Adventure-Welt.“
  • Spieletipps.de, Juli 2008
    „Mata Hari bietet alles, was ein gelungenes Adventure braucht: Eine ansprechende Story, fordernde Rätsel und unterhaltsame Dialoge.“

Minimale Systemvoraussetzungen [Empfohlen]

  • Intel Pentium IV® oder vergleichbarer Prozessor mit 1,6 GHz [Intel® Core™2 Duo oder vergleichbarer Prozessor mit 2,0GHz]
  • 512 MB RAM Windows® XP / 1 GB RAM Windows® Vista [1 GB]
  • DirectX® 9.0c® kompatible Grafikkarte mit 128 MB RAM und NVidia oder ATI GPU (Shader 2.0 kompatibel) [256 MB]
  • DirectX 9.0c® kompatible Soundkarte
  • Windows® XP SP 2 oder Windows® Vista
  • Ca. 2 GB freier Festplattenspeicher
  • DVD-Rom-Laufwerk, Tastatur, Maus